Kampfer 25 g

3,00 

12,00  / 100 g

Beschreibung

Der immergrüne Kampferbaum wächst in China, Japan und Taiwan. Ab einem Alter von ca. 50 Jahren scheidet er den kristallinen rohen Kampfer aus, der auch aus dem Holz destilliert wird. Man kann ihn sehr gut alleine räuchern doch er ist leicht entflammbar und so muss man vorsichtig sein. Sein frischer, minziger Duft klärt den Geist, fördert die Konzentration und wirkt bei Erkältungskrankheiten stärkend und heilsam. Es lässt keine negativen Schwingungen zu beim Verräuchern, deswegen wird er oft eingesetzt um Räume von negativen Energien zu befreien.

Er hat einen sehr intensiven Geruch und sollte nur in Beimischungen verwendet werden. Im Ayurveda benutzt man ihn als Beruhigungsmittel gegen Hysterie und Nervosität; außerdem soll er die Sexualität dämpfen. Bei depressiven Zuständen wirkt er anregend. Gleichzeitig ist er hilfreich bei Muskelverspannungen, stärkt die Herztätigkeit und das vegetative Nervensystem.

Wichtiger Hinweis: Kampfer darf man auf keinen Fall innerlich einnehmen oder in Gegenwart von Säuglingen und Kleinkindern verräuchern. In unseren Stuben wurde er als Motten- und Mäuse-bekämpfungsmittel eingesetzt. Gerade Mäuse und Wühlmäuse auf unseren Dachböden mögen diesen Duft ganz und gar nicht.